• A  A  A  
  • A  A  A  

Geschichte des Nationalen Spieltags

Am 18. September 1993 wurde der Nationale Spieltag der Schweizer Ludotheken zum ersten Mal durchgeführt.
Seither veranstalten die Ludotheken alle drei Jahre einen Nationalen Spieltag, um das Datum des „WorldPlayDay“ vom 28. Mai.

Der Spieltag wird vom Verband der Schweizer Ludotheken (VSL) initiiert und koordiniert.
Bei ihm liegt auch die überregionale Kommunikation. Die örtlichen Ludotheken stellen das Programm der dezentralen Veranstaltungen auf die Beine.

Seit 2008 zeigt diese Website Informationen rund um die Anlässe. Die neunte Austragung des Nationalen Spieltags vom 20. Mai 2017 stand unter dem
Motto „barrierefrei spielen für alle“. 103 Ludotheken organisierten an 70 verschiedenen Orten in der ganzen Schweiz eigenständige, barrierefreie Spielevents.

Über den Spieltag 2017 wurde eine Extra-Ausgabe des LudoJournals herausgegeben. Hier finden Sie das extra Edition vom LudoJournal.

Der 10. Nationale Spieltag, der ursprünglich für Juni 2020 geplant war, wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt.

In den Galerien 2017, 2014, 2011 und 2008 erwarten Sie die Eindrücke von vergangenen Spieltagen